Ferienhaus Hohentauern - Urlaub in klarer Luft und schoener Natur!
Hohe Aussichten ...

Reisende ziehen über den Tauern und hinterlassen archäologische Spuren

Die Berglandschaft blieb in den Jahrtausenden unverändert. Die historischen Almen sind noch heute bewirtschaftet. Das Tauernwasser, dass hier in unzähligen Quellen und Bächen sprudelt,
ist berühmt wegen seiner Reinheit und dem erfrischenden Geschmack.

 
 


Bergwanderungen  ... für Genießer und Familien
Im großen Wandergebiet von Hohentauern gibt es unzählige Berggipfel oder -übergänge,
die Sie als Ungeübte erklimmen können.

Hier eine kleine Auswahl:
- Hauseck, 1.982m: ein aussichtsreiches Ziel über der Edelrautehütte
- Großer Hengst, 2.159m: die Bergtour vor den beiden Bösensteinen
- Gefrorener See, 2.074m: Bergwanderung im Schatten des Großen Bösensteins
- Wichelhütte, 1.720m: wunderbarer Ausblickspunkt bei der Bergstation unseres Skigebiets

Übrigens: Kennen Sie bereits den einen oder anderen unserer "über 30 Zweitausender"?

- Amachkogel, 2312 m: An der Schnittstelle zwischen den Triebener und Gaaler Tauern.
- Bruderkogel, 2299 m: Vom Forsthaus Pölsen zu allen Jahreszeiten.
- Dreisteckengrat, 2382 m: Die klassische Überschreitung vom Bösenstein zur Hochheide.
- Gamskögelgrat, 2386 m: Die Genußkletterei im Triebental.
- Geierkogel, 2231 m: Eher sieht man Gemsen und Gäste.
- Großer Bösenstein, 2448 m: Der gar nicht böse Gipfel müßte eigentlich Pölsenstein heißen.
- Großer Grießstein, 2337 m: Der imposante Riese über dem Bärental und mittleren Triebental.
- Großer Hengst, 2159 m: Auf dem leichten Langmannweg ruckzuck gipfelwärts.
- Hochheide, 2363 m: Ersehnte Gipfelrast nach der Überschreitung des Dreisteckengrats.
- Hochleitenspitze, 2329 m: Nicht wegzudenken von den Gamskögeln  

http://www.hohentauern.at/urlaubsthemen/sommer/wandern-und-bergsteigen

 



... und einige können Sie von der Terrasse des Ferienhauses in Hohentauern sehen!